Online Marketing für Networker und wie Sie als Networker automatisiert Kunden gewinnen!

Im Network Marketing hat man im Gesundheitswesen nicht immer einen leichten Stand. Es gibt viele Unternehmen, Produkte und Dienstleistungen, welche die Möglichkeiten geben, Ihr Empfehlugsgeschäft (Network- und Affiliate Marketing) zu starten.

Sie möchten ein langfristiges Business aufbauen und später sich selbstständig machen. Jedoch funktioniert Network Marketing bei den meisten Menschen selten gut, bzw. hören wieder auf? Die Frage, wieso die ersten Schritte in dieser Branche so schwierig sind, und wieso die meisten im Online Marketing für Networker scheitern, stellen sich daher viele Einsteiger?

Aus unserer Erfahrung heraus, ist die Antworten weniger überraschend Jeder dritte Networker beklagt sich über zu wenige Leads bzw. Interessenten. Die Ergebnisse unserer Gespräche mit vielen Networkern sind daher meist Unwissenheit über das Online Marketing an für sich. Nachfolgend werden auch Sie erkennen, woran der Erfolg letztendlich scheitert.

Neue Kontakte generieren ist schwieriger als gedacht. Mit Online Marketing für Networker jedoch einfach!

Die meisten unserer befragten Networker gaben an, dass das größte Problem darin besteht, neue Geschäftskontakte zu generieren. Die meisten starten das Network Marketing und wissen überhaupt nicht wie sie an neue Interessenten kommen, welche sich für das Angebot oder als Businessmodell interessieren. Wir haben festgestellt, dass sogar in Zeiten des Internets, nahezu 90% immer noch nicht automatisierte Sales Funnels, Landing Pages, E-Mail Autoresponder nutzen. Auch das sehr effiziente Inbound Marketing wird selten ausgenutzt. Sie ackern sich täglich mehrere Stunden damit ab, um fremde Menschen überhaupt zu erreichen. Dies ist das Hauptproblem, welches wir analysierten.

Fehlende Zielgruppentargetierung beim Online Marketing für Networker

Zu unserer Überraschung, haben die aller wenigsten ihre Zielgruppe richtig definiert. Dabei ist es sehr wichtig, zum Anfang seine Zielgruppen zu kennen und entsprechend zu definieren. Dabei gelten erst ein mal zwei Gruppen, die definiert werden müssen. Die Zielgruppe für Ihre Produkte/Dienstleistungen, und die Gruppe der potentiellen Vertriebspartner Das ist schon ein großes Problem und ein Fehler, den viele Networker machen.  Leider werden diese zwei Gruppen aus Unwissenheit in einen Topf zu geworfen. Das hat je nach Branche auch fatale Folgen für Ihren Umsatz und Teamaufbau.

Die erste Gruppe hat lediglich Interesse an Ihren Produkten, aber kein Interesse als Vertriebspartner. Die zweite jedoch wird keine Produkte kaufen, jedoch mit Ihnen als Vertriebspartner durchstarten und Geld verdienen. Das große Ziel sollte jedoch sein, dass Ihre Kunden von Ihren Produkten/Dienstleistungen überzeugt sind, und dann zu Vertriebspartner werden. Unsere Erfahrung hat eindeutig gezeigt, dass diese Kunden die besten Vertriebspartner werden.

Die Mehrheit an Networkern mit denen man zu tun bekommt, sind dann jene, die Nahrungsergänzungsmittel für ältere Menschen, für chronische Krankheiten (z. B. Allergien), Sportler oder einfach Menschen, welche sich gesund ernähren wollen. Die Zielgruppen bezüglich der Produkte und Dienstleistungen sind natürlich dabei je nach Branche unterschiedlich. Sicherlich werden auch Sie von solchen Network-Unternehmen des öfteren angesprochen. Sie erzeugen eine künstlich hochgepuschte Nachfrage für bestimmte Zielgruppen, in dem viele Networker auf die Menschen losgelassen werden. Dabei soll der Bedarf am Produkt bzw. Dienstleistungen geweckt werden, und deren Vertrieb in eine Richtung gelenkt werden. Da jedoch der realistische Bedarf der Endkunden ein ganz anderer ist, wird oft an Nutzen des Kunden vorbei gearbeitet. Einfach gesagt, ein Produkt dass dem Kunden nicht den wahren Wert vermittelt und sein Problem löst, wird immer schwerer zu verkaufen sein, z. B. Kosmetikprodukte oder Gesundheitsprodukte usw.

Daher steht am Anfang immer der Mensch, danach die Problemlösung, und dann erst das eigentliche Produkt oder die Dienstleistung. Fangen Sie jedoch gleich mit der Türe ins Haus und wollen den Interessenten sofort als Vertriebspartner überzeugen, kann die Entscheidung des Interessenten durchaus negativ ausfallen. Dies beeinträchtig logischerweise auch einen Kauf des Produktes. Als lösen Sie zuerst ein Problem, indem Sie den Kunden auch wirklich verstehen, dann bieten Sie das problemlösende Produkt an. Nur dann können Sie ihn/sie davon überzeugen.Und wie wir oben gelernt haben, ist nur ein überzeugter Kunde auch ein potentiell guter Vertriebspartner.

Noch mal zurück zu Ihrer Zielgruppe. Lassen Sie an Hand des Beispiels „Nahrungsergänzungsmittel“ mal schauen, welche Zielgruppen als Vertriebspartner in Frage kommen können. Das sind unter anderem:

Online Marketing für Networker

Wichtige Zielgruppen im Online Marketing für Networker

  • im ersten Schritt fallen immer Ihre Freunde, Bekannte, Arbeitskollegen und sogar die eigene Familie ein, danach folgen

  • Kaltkontakte in den sozialen Medien

  • Mediziner (Ärzte, Heilpraktiker, Fitness Trainer, Apotheken, Wellness Anbieter etc.)

  • Schüler, Studenten oder Ferienjobler

  • alleinstehende Mütter, Rentner, berufsunfähige, arbeitslose etc.

  • die sogenannten digitale Nomaden.. Also Freiberufler, welche in der Welt reisen und quasi per Laptop ihr Business machen

  • vertriebsstarke Angestellte wie z. B. Versicherungskaufleute, typische Aussendienstler etc.

Sie sehen also, dass viele unterschiedliche Menschentypen in Frage kommen. Und jetzt kommt der entscheidende Fehler, welche die meisten Networker machen. Sie werfen auch hier alle in den selben Topf, obwohl es unterschiedliche Zielgruppen sind. Ein Heilpraktiker wird nicht das selbe Problem bzw. Grund haben, um Geld zu verdienen. Ebenso ist es ein Unterschied, ob ich eine alleinstehende Mutter mit wenig Haushaltsgeld bin, oder ein Globetrotter, der ständig auf Achse sein kann.

Im Online Marketing für Networker empfiehlt sich auf jeden Fall eine Differenzierung zu machen. Beispielsweise gilt es, für jede Zielgruppe eine Landingpage (Einseitige Webpage) explizit für jede Gruppe zu erstellen, damit Sie ganz spezifisch Bedürfnisse und Potentiale ansprechen können. Denken Sie daran, ein jeder Kunde möchte PERSÖNLICH angesprochen werden. So wie Sie und ich, handeln wir meist auf emotionaler Basis. Und wenn ich mich nicht angesprochen fühle, wieso sollte ich dann einsteigen? Sie erkennen die feinen Unterschiede? Gut.

Wir helfen Ihnen dabei, Ihre Zielgruppe anhand des Marktes zu analysieren, damit Sie Ihre Wunschkunden und -partner richtig ansprechen. Und wenn sie es wünschen, beinahe voll automatisiert.

Sprechen Sie uns einfach an und klicken Sie jetzt unten auf den Button.

 

Fordern Sie jetzt ein beratungsgespräch an!

Jetzt mit CG Media wachsen!

Über uns

Wir sind angetreten um Ihr Unternehmen auf das nächste Level zu bringen.

Wir helfen Ihnen mit unserer Erfahrung deutlich mehr qualifizierte Leads, Kunden, Mitarbeiter und Partner zu gewinnen!

Kontakt aufnehmen

Jetzt anrufen